10 Kräuter, die gegen Magen-Darmprobleme helfen

Wer kenn sie nicht? Sicher haben Magen-Darmproblem dich auch schon einmal geplagt – Cola und Salzstangen sollen ja ganz gut helfen aber die braune Brause ist alles andere als gesund. Zum Glück hält die Natur auch einige Lösungen für Magen-Darmprobleme bereit. Im Verdampfer schmecken die Kräuter nicht nur gut sondern sind auch besonders wirkungsvoll. Probiers doch beim nächsten Mal einfach aus!

Weitere Heilkräuter findest Du hier:

1. Lobelie (Temperatur zum Verdampfen: 120°C – 140°C):

Lobelie Verdampfer kaufenDie Lobelie ist in tropischen und subtropischen Gebieten heimisch und auch unter dem Namen „Indianertabak“ bekannt. Dabei ist sie nicht mit der Tabakpflanze verwandt – sie wurde lediglich aus Mangel an Tabak wie ebenjener verwendet und von den Indianern geraucht. Die Lobelie hat einen hohen Alkaloidgehalt und ist deshalb nicht zum Verzehr in größeren Mengen geeignet. Äußerlich angewendet und im Verdampfer entfaltet sie ihr volles Potential als Heilpflanze: Magen-Darmprobleme sind nur ein Anwendungsgebiet, bei dem die Lobelie Abhilfe schaffen kann. Darüber hinaus hilft sie dir auch gegen Husten, Atemnot, Muskelschmerzen, Rheuma und Entzündungen der Haut.

Bei Amazon kaufen

2. Gemeine Nachtkerze (Temperatur zum Verdampfen: 150°C – 200°C):

Nachtkerze Verdampfer kaufenDie gemeine Nachtkerze kam im 17. Jahrhundert aus Nordamerika als Zierpflanze nach Europa. Amerikanischen Ureinwohnern diente die Pflanze als Nahrungsmittel – auch in Europa wurde sie lange dafür verwendet und verbreitete sich so schnell über den ganzen Kontinent. Als Heilmittel hat sich vor allem das Öl aus den Samen der gemeinen Nachtkerze einen Namen gemacht. Der Verdampfer spielt auch hier seine Stärken aus und alle Pflanzenbestandteile lassen sich verdampfen. Neben Magen-Darmbeschwerden die mit der gemeinen Nachtkerze behandelt werden können, hilft die Pflanze auch gegen Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen, Bluthochdruck und Migräne. Viel Spaß beim Verdampfen!

Bei Amazon kaufen

3. Kamille (Temperatur zum Verdampfen: 130°C – 150°C):

Kamille - Verdampfer kaufen - Husten - Magen-DarmproblemeWenn man an Husten und pflanzliche Heilmittel denkt, steht Kamille wohl ganz oben auf der Liste. Zumindest auf meiner Liste ist das so. Schon als Kind habe ich Dampfbäder mit Kamille gemacht und den dazugehörigen Tee getrunken. Außerdem gab es bei meinem Opa, ob krank oder nicht, jeden Abend Kamillentee. Dass sich aus Kamille jedoch nicht nur guter Tee machen lässt, sondern dass sie im Verdampfer ihre Wirkung voll entfaltet sollte nicht überraschen. Sie wirkt krampflösend, entzündungshemmend, gegen Blähungen und andere Magen-Darmbeschwerden und natürlich auch gegen Atemwegserkrankungen und Husten. Dazu schmeckt sie phänomenal gut im Verdampfer.

Bei Azarius kaufen

4. Muskatellersalbei (Temperatur zum Verdampfen: 180°C – 200°C):

Muskatellersalbei - Schlafprobleme - Magen-DarmproblemeDer Muskatellersalbei ist dem „Echten Salbei“ sehr ähnlich, er ist jedoch in etwas wärmeren Gefilden anzutreffen. Vom Mittelmeer bis Zentalasien fühlt er sich pudelwohl und wächst ähnlich buschig wie der echte Lavendel. Er sieht nicht nur genau so faszinierend aus sondern duftet auch genauso gut wie sein „echter“ Verwandter. Die beiden teilen sich jedoch nicht nur Geruch und das tolle Aussehen sondern auch die Wirkung als Heilmittel. Du kannst den Muskatellersalbei im Vaporizer gezielt gegen Schlafprobleme, Husten, Kopfschmerzen und Magen-Darmprobleme verdampfen.

 

 

5. Schafgarbe (Temperatur zum Verdampfen: 140°C – 190°C):

Schafgarbe - Verdampfer kaufen - Husten - Magen-DarmproblemeDie Schafgarbe ist eine Pflanzengattung der Korbblüter. Sie ist in unseren Gefilden heimisch und wird sowohl als Küchenkraut als auch als Heilmittel eingesetzt. Du kannst sie beim Schlendern über Wiesen und Felder finden oder einfach am Wegesrand. Während die frischen Triebe und Blätter eine tolle Beigabe zu Salaten sind, lassen sich die getrockneten Blüten wunderbar verdampfen. Die ätherischen Öle haben eine heilende Wirkung bei Husten, Magen-Darmbeschwerden und Koliken.

 

Bei Amazon kaufen

6. Sonnenhut (Temperatur zum Verdampfen: 120°C – 140°C):

Sumpfporst Verdampfer kaufenAuch die Sonnenhüte sind nicht eine Pflanze sondern eine ganze Pflanzengattung. Auch der botanische Name Echinacea ist vielen bekannt, da der Wirkstoff des Sonnenhuts in vielen Cremes und Tinkturen benutzt wird. Neben Cremes und Tinkturen ist jedoch auch das Verdampfen der Blüte ein gängiger Weg, um in den Genuss der Wirkstoffe des Sonnenhuts zu kommen, der schon bei den Indianern als Heilpflanze im Einsatz war. Neben dem Einsatz gegen Schlafprobleme wirkt der Sonnenhut auch bei Husten und Halsschmerzen.

Bei Amazon kaufen

7. Sumpfporst (Temperatur zum Verdampfen: 190°C – 200°C):

Sonnenhut - Verdampfer kaufen - Schlafprobleme - Magen-DarmproblemeSumpfporst gehört zur Gattung der Rhododendron und wird auch als wilder Rosmarin bezeichnet. Den ganzjährig grünen Sumpfporst, der bis zu 30 Jahren alt wird, findet man heute vor allem noch in Skandinavien, dem Baltikum, in Nordamerika und in Nordasien. Er ist geschützt. Zum Verzehr eignet sich der Sumpfporst nicht, da er giftig ist. Verdampfen lohnt sich jedoch bei dieser Art des Rhododendron, denn er besitzt viele Heileigenschaften und wir auch in homöopatischen Arzneimitteln verwendet. Neben der heilenden Wirkung bei Magen-Darmproblemen eignet sich der Sumpfporst bei rheumatischen Beschwerden, gegen Keuchhusten und gegen Ausschläge.

Bei Amazon kaufen

8. Vanillengras (Temperatur zum Verdampfen: 120°C – 140°C)

9. Weide (Temperatur zum Verdampfen: 230°C – 240°C):

Die Weide ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Weidengewächse und umfasst mehr als 400 Pflanzenarten – sie treten in Form von Bäumen, Sträuchern und Zwergsträuchern auf und wachsen rund um den Globus. Weiden bilden charakteristische Blütenkätzchen aus, die du mit Sicherheit auch schon bei einem Spaziergang im Freien gesehen hast. So vielfältig wie die Pflanze an sich ist auch ihr Einsatzgebiet als Heilmittel, denn sie trägt einen Wirkstoff in sich, der der Acetylsalicylsäure sehr ähnlich ist: Die Weidenrinde beispielsweise lässt sich nicht nur im Einsatz gegen Magen-Darmprobleme nutzen, sondern wirkt allgemein entzündungshemmend, harntreibend und schmerzstillend und hilft auch bei Erkältungen, grippalen Infekten, Fieber und sogar bei Rheuma. Sie ist also ein echter Allrounder wenn es um ihre Heilwirkung geht und ist dazu noch eine einheimische Pflanze.

Bei Amazon kaufen

10. Wildlattich (Temperatur zum Verdampfen: 130°C – 140°C):

Der Wildlattich gehört zur Familie der Korbblütler und ist wegen seines unangenehmen Geruchs auch als Gift-Lattich bekannt. Lattich wurde bereits von den Römern als Heilpflanze genutzt und nach ganz Europa exportiert, wo er auch heute noch angebaut wird und wild wächst. Die Blätter lassen sich trocknen und dann als Heilmittel nutzen, auch der milchige Saft aus den Stängeln dient als Heilmittel. Lattich hilft sich neben Magen-Darm-Problemen auch bei Schlafproblemen, nervösen Kopfschmerzen, Heiserkeit und Husten einsetzen

 

Hinweis:

Der Konsum aller hier aufgeführter Pflanzen erfolgt auf eigene Gefahr. Die Wirkung ist nicht nur von der Dosierung sondern auch von vielen weiteren Faktoren wie beispielsweise deinem Geschlecht, deiner körperliche Konstitution und weiteren Faktoren abhängig. Gehe verantwortungsvoll mit dem Konsum im Verdampfer um. Wenn eine der aufgeführten Pflanzen bei dir nicht den gewünschten Effekt mit sich bringt, gib‘ nicht auf – es lohnt sich, weiter auszuprobieren und mit den verschiedenen Kräutern zu testen.

Weitere Heilkräuter findest Du hier: